"Es gibt einen Ort wie keinen anderen auf der Welt. Es heißt, um dort zu überleben, muss man verrückt sein, wie ein Hutmacher. Glücklicherweise bin ich das..."

Sonntag, 20. März 2011

*13* - Cappellini mit Lauch, Erbsen und Safran - Cappellini al sugo di porro, piselli e zafferano

Einige erinnern sich sicherlich noch daran, dass in meinem Blog vor einigen Monaten das 1000x Pasta Projekt gestartet wurde. Warum ich seitdem nichts aus diesem wundervollen Buch gekocht habe? Keine Ahnung, aber damit ist jetzt Schluss und ich gelobe Besserung! Schließlich wartet Paule schon immer sehnsüchtig auf neue Pastarezepte, damit sie sich dieses Buch nicht extra kaufen muss *grins*

Als ich heute Mittag überlegte, was ich mit meinen vorhandenen Zutaten (Lauch/Porree, Erbsen, Zuckerschoten) so anstellen könnte, nahm ich mir Mille Sughi zur Hand, um im wunderbaren Zutaten-Stichwortverzeichnis zu suchen und BINGO, es gab ein Pastarezept mit Lauch und Erbsen. Mit den Zuckerschoten muss ich mir dann in den nächsten Tagen etwas einfallen lassen.



Im Originalrezept wird echter Safran verwendet, da ich diesen aber aus Kostengründen nicht im Hause habe, wurde dieser durch die preiswerte Alternative - Türkischen Safran ersetzt. Da ich noch nie echten Safran verwendet habe, weiß ich natürlich auch nicht, ob das geschmacklich ein großer Unterschied ist, aber ich vermute mal schon....

Da sich im Kühlschrank auch kein Parmesan mehr zu finden war, habe ich ihn einfach weggelassen, was meiner Meinung nach aber nicht schlimm war, denn dieses Pastagericht ist auch so total köstlich und steht in maximal 20 Minuten auf dem Tisch.

Und dann gab es heut noch ein weiteres kleines Highlight - mein "Balkonfotostudio" wurde wieder eröffnet. Sonne und optimales Tageslicht!! Juhu endlich werden die Blogfotos wieder besser. *freu* In den dunklen Monaten sind die Fotos ja eher so lala und ich könnte jedesmal fluchen, wenn ich kein gescheites Foto hinkriege. Ja so ist das leider, wenn man keine professionelle Lichtausstattung hat, aber mei, man kann ja ned alles haben :o) Aber da der Frühling ja jetzt unmittelbar vor der Tür steht, ist diese Sorge bald wieder vergessen. (jedenfalls bis der Sommer wieder vorbei ist)

Und nun zum Rezept, werde hier wie immer das Originalrezept aus dem Buch aufführen und meine Änderungen dahinter notieren.



Zutaten:

350g Cappellini (sind übrigens sehr dünne Spaghetti's)
10-12 Safranfäden (habe nen halben TL türkischen Safran verwendet)
350g Lauch / Porree
50g Butter
150g tiefgekühlte Erbsen
300g Créme Double (200g Sahne)
6 EL geriebener Parmesan (habe ich weggelassen, weil nicht vorhanden)
Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Die Safranfäden in heißem Wasser auflösen und beiseite stellen.

Den Lauch putzen und sorgfältig waschen und anschließend in Scheiben schneiden.

Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und den Lauch bei mittlerer Hitze weich garen lassen (ca. 8 Minuten). Nun die Erbsen dazugeben und ca. 3 Minuten mitgaren lassen. 

Inzwischen Pastawasser für die Cappellinis aufsetzen, da diese nur ein Kochzeit von 3 Minuten haben. Geht also alles ganz fix!

Nun die Sahne und den Safran inklusive Wasser zum Lauch-Erbsen-Sugo geben und kräftig mit Pfeffer und Salz würzen.

Wer auf den Parmesan nicht verzichten möchte, rühre diesen nun unter das gesamte Sugo.

Die Cappellinis unterheben und gut vermengen. Anrichten und Fertig!

Fazit: Ein leckeres, schnelles, vegetarisches Frühlingsgericht! 

13 Kommentare:

Simone hat gesagt…

Das sieht so lecker aus! :-)

Alice im kulinarischen Wunderland hat gesagt…

Danke Simone :o) isses auch! und soooo schnell fertig!

Paule hat gesagt…

Das passt wie die Faust auf Auge! Wird morgen Abend nachgekocht. Habe alles da, inklusive Parmesan und Safran. Schnell muss es auch gehen, da ich jetzt schon weiss, dass ich morgen wohl spät und müde von der Arbeit nach hause kommen werde. Dünne Spaghetti mag ich seit einer Woche, dazu demnächst mehr ;-) Also perfekt.
Ich wiederhole mich nur allzu gerne: Schöne Fotos :)

Alice im kulinarischen Wunderland hat gesagt…

Das freut ich sehr Paule! Da hab ich ja Glück gehabt das ich das Passende Rezept für Dich herausgefischt habe *grins* :)

Hmm seit einer Woche magst Du Cappellinis? Da bin ich aber gespannt was da noch kommt.... ;)

Danke Paule! :)

Paule hat gesagt…

An Cappellini hab' ich mich noch nicht wirklich ran getraut, aber mit Spaghettini komm' ich ganz gut zurecht und hab' sie innerhalb einer Woche richtig lieben gelernt ;-)

Alice im kulinarischen Wunderland hat gesagt…

hmm da kann man doch eigentlich nix verkehrt machen oder? ;o) sind halt nur schon in 3 Minuten fertig :o) aber eigentlich isses ja wurscht welche Form die Pasta hat - ich mag alle! lach :o)

Chaosqueen hat gesagt…

Ich habe in der letzten Woche auch nach längerer Zeit endlich wieder ein Rezept aus dem Buch nachgekocht und auch das Foto nicht vergessen. In den nächsten Tagen stelle ich es ein.

Alice im kulinarischen Wunderland hat gesagt…

Oh bin gespannt was Du für eins ausgewählt hast :o)

Paule hat gesagt…

Hab's tatsächlich heute Abend nachgemacht. Sehr, sehr lecker. Lediglich Butter und Crème Double habe ich um die Hälfte reduziert, aber das ist ja Geschmacksache. Tolles, schnelles Rezept. Vielen herzlichen Dank fürs Teilen. LG

Irene hat gesagt…

Ich mache mit bei der grossen Blogaktion von my Swiss Chocolate und habe dich in meine Blogliste aufgenommen. Schau doch vorbei und hilft mit das wir eine ganz lange Blogkette zustande bringen. My Swiss Chocolate spendet pro teilnehmenden Blog 2.- an die nationale Glückskette für Japan.
Grüssli
Irene

http://widmatt.blogspot.com/2011/03/myswisschocolate-schoggispende-aktion.html

Irene hat gesagt…

Das sieht übrigens köstlich aus! Dank Paul hab ich es nun wieder gefunden, vor lauter Blogaktion wusste ich nicht mehr wo es war.... Das koche ich für meinen Mann und der wird Glücklich sein :-)))
Grüessli
Irene

Verboten gut ! hat gesagt…

Ein wunderbares Gericht, das meiner Familie sicherlich auch gefallen wird ;o)

Lg und einen schönen Sonntag
Kerstin

snuggely hat gesagt…

mmmh das sieht aber lecker aus, da strahl meint pasta-herz - die kommen demnächst mal auf den tisch!
merci cherie

Kommentar veröffentlichen