1x Hamburg hin und zurück

Genau vor einer Woche machte ich mich schon früh morgens, bei Schneegestöber auf dem Weg zum Münchner Flughafen. Grund dafür war eine exklusive Einladung zur Vorstellung der brandneuen Systemkamera Canon EOS M. Doch es ging bei diesem Event nicht nur um diese Kamera, sondern es ging auch um's Kochen, sonst wäre das für uns Foodblogger ja eher weniger interessant gewesen.


Unter dem Motto "Gifts from the Kitchen" durften wir die Kamera auf Herz und Nieren testen und konnten auch ein vorzügliches 3-Gänge-Menü, welches von Nelson Müller und seiner Crew zubereitet wurde genießen und ablichten. 

Bei Fragen und Problemen zum Umgang mit der Kamera, stand uns den ganzen Abend das komplette Canon-Team hilfreich zur Seite!


Was ich an der Kamera gut finde, ist die Optik und auch die Größe. Sie liegt gut in der Hand und ist nicht so ein Trümmer wie die herkömmlichen Spiegelrefelex-Kameras. Auch die fertigen Fotos können sich sehen lassen, auch bei wenig Licht, konnte man ohne Blitz durchaus sehr gute Bilder schießen. Das Einzige was mich wohl aber vom Kauf dieser Kamera abhalten wird, ist der Preis, denn dieser ist mit ca. EUR 850 doch ziemlich gesalzen und passt sogar nicht in mein Budget. Zu den technischen Details kann ich jetzt persönlich nicht soviel sagen, aber dafür gab es ja jede Menge Technikfreaks vor Ort, die die Einzelheiten wohl auf ihren Blogs wiedergeben werden. (Einzelheiten zu den Teilnehmern am Ende des Beitrages)

Doch nun wieder zurück im kulinarischen Teil des Abends. Es war echt klasse!! Und wo hat man sonst einfach mal so die Möglichkeit mit einem Promikoch in der Küche zu stehen und Small-Talk zu halten.


Für mich war es schon sehr faszinierend was Nelson mit seinen Helferlein so geschaffen hat. Natürlich gab es auch noch weitere helfende Hände aus der Foodbloggerszene, die das Menü entstehen ließen, so z.B. Heike, die liebevoll kleine Kartoffelpüfferchen formte, oder Mel, die vorab die Kartoffeln professionell entkleidete.



Nachfolgende Leckereien wurden dann aufgetischt:

Vorspeise

Variation vom Wildlachs mit Yuzugel und Kefirespuma



Hauptgang

Dreimal Rind mit Wurzelgemüse und Zwiebelconfit



Dessert

Potpourri von der Cru-Virunga-Schokolade und exotischen Früchten


Es war phantastisch, vor allem das Dessert, da hätte ich am liebsten noch 2 weitere Portionen verdrückt *g*

****

Ein weiteres Highlight war für mich natürlich auch, dass persönliche Treffen mit einigen meiner Bloggerkollegen. Irgendwie kennt man sich ja doch über's Internet. Ich habe mich riesig gefreut, dass ich Zorra, Heike, Mel, Juliane, Sabine und die Jungs von Topf und Löffel kennenlernen durfte und wir hatten wirklich jede Menge Spaß! Die Ausartungen wurden selbstverständlich nicht bildlich festgehalten *hust*

****

Und dann hatte ich ja noch ein Aufgabe zu erfüllen..... die liebe Dorothée von Bushcooks Kitchen, hatte mich gebeten Nelson mal abzuknutschen. Ja ne is klar!! Ich kann doch nicht einfach prominente Fernsehköche küssen... 


Dank der EOS M konnte ich dieses Foto, dank diverser Canon Apps auch direkt auf mein Iphone übertragen und bei Facebook veröffentlichen, wo das Foto gleich für Gekreische sorgte :-) - Mission erfüllt!

****

Das Event fand übrigens im East Hotel statt, welches sich in unmittelbarer Nähe zur Reeperbahn befindet. Was für eine atemberaubende Location, als ich schon mein Zimmer betrat stockte mir der Atem, denn in so einem durchgestyltem Hotel hatte ich noch nie übernachtet. WOW!




****

Am Dienstag habe ich mir dann noch ein bisschen Hamburg angeschaut, denn mit Verstand war ich dort noch nie gewesen. Also tigerte ich so durch die Gassen und ließ mir die Schneeflocken um die Nase tanzen. Eine Adresse hatte ich mir bereits vorab herausgepickt -> Mutterland - das konnte ich mir nicht entgehen lassen und außerdem bräuchte ich noch ein paar kleine Mitbringsel zum Nikolaus.


Also schnell ein bisschen Schokolade, Nuss-Nougatcreme und einige andere Kleinigkeiten gekauft und dann ging's auch so langsam wieder Richtung Flughafen.

Naja, was soll ich sagen.... Fietje wurde mir dann leider abgenommen, da half auch ewiges Diskutieren nix, aber innerlich habe ich gekocht wie ein Vulkan. Mann kann's ja auch bisserl übertreiben.... das man keine Flüßigkeiten im Handgepäck transportieren darf war mir ja schon klar, aber das dazu auch eine Nuss-Nougat-Creme zählt.... *kochtschonwieder* .... klar hätte ich das Glas auch noch einchecken können, aber das war mir dann letztendlich zu blöd! Und auf den Gedanken das Glas vor dem Sicherheitsangestellten aufzuessen bin ich auch nicht gekommen, aber nach der Menge, hätte ich ihm vermutlich noch vor die Füße gekot*** - Blöd gelaufen!! Und Tschüß Hamburg!

****

Trotz diesem kleinen Ärgernis war mein kleiner Erlebnisaufenthalt in Hamburg unvergesslich gewesen und ich werde diese zwei Tage auch nicht so schnell vergessen.

****

Zum Abschluss noch herzlichen Dank an Björn und Anna von wildcard communication, welche dieses Event zusammen mit Canon Deutschland auf die Beine gestellt haben. 

****

Achja... was ich noch gut fand, dass es sich bei diesem Event, nicht um ein reines Foodbloggertreffen handelte. Es war durchaus sehr interessant einmal Blogger aus dem Technik und Beautybereich kennenzulernen, auch wenn diese teilweise nicht wussten, wer Nelson Müller ist *zwinker*, aber dafür haben sie ganz andere Sachen auf dem Kasten! Ein bunte gelungene Mischung!

Die Teilnehmer im Überblick:


Kommentare:

  1. Schön nochmal den Event mit deinen Augen zu passieren. War schön dich und natürlich auch all die anderen kennenzulernen. Auf hoffentlich bald mal wieder.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe auch das es bald ein Wiedersehen gibt :), dann könnte man sich ja mal über bestimmte Kochbücher austauschen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Da kannst Du aber ganz schön froh sein, daß Du mich hast. So kommst Du zu völlig neuen Erfahrungen....

    Das Foto ist so schön, das hätte ich irgendwie gerne noch per Mail in high-definition-super-duper oder wie das heißt. :-)

    Schöner Bericht, so war ich wenigstens ein ganz kleines bißchen dabei.

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Bericht, beamt mich direkt wieder zurück ins East Hotel und in das allgemeine Gewusel in der Private Kitchen! Hat mich sehr gefreut, Dich kennen zu lernen - nächstes Mal hoffentlich noch etwas ausgiebiger!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  5. @Dorothée: Ich hab das Foto auch noch als Aufkleber :D habe ich extra 2x mit dem futuristischen Canonzubehör ausdrucken lassen ;) und das Autogramm hab ich ja auch noch ;)

    @Juliane: Danke gleichfalls :) schade das Du nicht mit bis zum Ende geblieben bist, in der Bar wars auch noch ganz lustig gewesen ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ach wie schön! Fast wäre ich ja auch...
    Ach egal, Hauptsache ihr hattet Spaß. Zumindest sieht es so aus und liest sich auch so

    AntwortenLöschen
  7. Ein prima Abend. Ich freu mich, dich endlich kennengelernt zu haben.
    Wobei man sich ja irgendwie wirklich schon kannte :)

    AntwortenLöschen